Schwarzmüller: 25 Jahre in Tschechien

Freinberg, 18. Oktober 2018

Schwarzmüller s.r.o. hat sich seit Eröffnung des ersten Standorts 1993 höchst erfolgreich entwickelt und ist aktuell die Nummer zwei bei Nutzfahrzeugen in Tschechien. Das Werk in Žebrák wurde in den vergangenen Jahren zum Kompetenzzentrum für hochwertige und komplexe Baufahrzeuge ausgebaut und verfügt seit 2017 über eine neue Fließproduktion, die noch dieses Jahr vollständig umgesetzt werden soll. Geschäftsführer Radim Panek: „Auf unserer Hausmesse zeigen wir das umfassende Portfolio und laufende Innovationen. Gleichzeitig bedanken wir uns bei unseren Partnern und Mitarbeitern für die tolle Zusammenarbeit, die maßgeblich zu unserer Erfolgsgeschichte beigetragen hat.“

31.000 Quadratmeter verbaut
Die Firma Schwarzmüller s.r.o. wurde am 18. Jänner 1993 mit Firmensitz in Zbiroh gegründet und übersiedelte 1998 in das neugebaute Werk in Žebrák. 1999 folgte die Niederlassung in Bohumín in Nordmähren, mit dem Fokus auf Service, Reparaturen und Ersatzteilverkauf. 2002 und 2007 wurde das Werk um zwei weitere Hallen für Fahrzeugproduktion erweitert. Insgesamt verfügt Schwarzmüller im Werk Žebrák damit über 31.000 Quadratmeter verbaute Fläche und eine Gesamtfläche von 112.000 Quadratmetern. Gemeinsam mit der Niederlassung in Bohumín sind aktuell 417 Mitarbeiter beschäftigt. Zum Dienstleistungsangebot zählen der Verkauf von Neufahrzeugen, Service und Reparaturen der Auflieger, Anhänger und Aufbauten aller Marken, die Produktion und der Verkauf hydraulischer Schläuche, Generalreparaturen inklusive Ersatzteilverkauf, die Vermietung von insgesamt 170 Aufliegern und Anhängern sowie das Gebrauchtfahrzeuggeschäft. Im Produktionsportfolio verfügt Schwarzmüller im tschechischen Werk über Stahlkippfahrzeuge, Plateauaufbauten und Kühlkofferfahrzeuge mit einem Jahresvolumen von rund 1.750 Fahrzeugen.

 

 

Schwarzmüller präsentiert sich
Bei der Hausmesse für Kunden und Mitarbeiter am 14. und 15. September wurden die wichtigsten Produktneuheiten und das komplette Produktionsportfolio des Schwarzmüller Werks vorgestellt. Zudem konnten sich Kunden und Mitarbeiter sowie Lehrlinge und Schüler über innovative Produktionstechnologien direkt im Werk informieren. Ein Highlight waren auch neueste Produkte zahlreicher Partner wie Volvo, Man, Scania, Tatra, Daf, Iveco, Mb, Renault und Ford. Ein buntes Rahmenprogramm für die ganze Familie rundete die gelungene Veranstaltung ab.


Für weitere Informationen: 

Herr Panek Radim, Schwarzmüller s.r.o. Tschechien, Geschäftsführer
E-Mail: radim.panek@schwarzmueller.com, Tel.: +420 311 908-234
___________________________________________________________________

Die Schwarzmüller Gruppe ist einer der größten europäischen Komplettanbieter für gezogene Nutzfahrzeuge und in derzeit 21 Ländern, überwiegend in Zentral-, Südost- und Osteuropa, präsent. Das Unternehmen setzt als Innovations- und Technologieführer die Benchmarks der Branche und ist aufgrund seiner mehr als 140-jährigen Kompetenz der Spezialist für individuelle Transportlösungen. Die wichtigsten Branchen, die Schwarzmüller Nutzfahrzeuge einsetzen, sind der Fernverkehr, die Bau- und die Mineralölwirtschaft sowie die Lebensmittel- und die Holzindustrie. Schwarzmüller fertigt jährlich rund 8.900 Nutzfahrzeuge, beschäftigt aktuell rund 2.290 Mitarbeiter und erwirtschaftete im vergangenen Geschäftsjahr (2017) 350 Millionen Euro. Neben den Produktionsstandorten Österreich (Hanzing), Tschechien (Zebrak) und Ungarn (Budapest) bietet das Unternehmen ein europaweites Netz von 350 Servicestützpunkten.