3-Achs-Aluminium-Tanksattelanhänger 38.000l

Produktvorteile und Optionals

  • Anspruchsvolles Design mit perfekter Funktionalität
  • Optimale Fahrstabilität durch tiefliegenden Schwerpunkt
  • Extrem leichte und flexible Produktabgabe-Schläuche (3" oder 4") für Schwerkraft- und Pumpbetrieb geeignet
  • Höchste Produktreinheit durch optimales Leerlaufen aufgrund der Keil-Ausführung vorne
  • Fahrwerk in Aluminium oder Edelstahlausführung möglich
  • Im Fahrwerk integrierte Schlauchunterbringungsmöglichkeit
  • Verbau von Achsen namhafter Hersteller wie BPW, Mercedes oder SAF
  • OPTIONAL: Separater Zubehörkasten
  • OPTIONAL: Möglichkeit zur Anbringung einer Reserveradhalterung
  • OPTIONAL: Hochgesetzter LED-Leuchtenträger mit Möglichkeit einer integrierten Rückfahrkamera
  • OPTIONAL: Feuerlöscherkasten mit Sichtfenster

Fahrzeugdetails

3-Achs-Aluminium-Tanksattelanhänger in ZYLINDERFORM


mit Einzelablauf hinten, für Mineralöltransporte

Allgemein


Fahrzeugbezeichnung gem. 9.1.1.2 ADR: FL
Tankcodierung gem. 4.3.4.1 ADR: LGBF
Sondervorschriften gem. 6.8.4 ADR: TE 7, TE 19
Zum Transport von Benzin UN 1203,
Dieselkraftstoff und Heizöl (el) UN 1202

Gewichte


Gesamtzuggewicht (zul.) 40 t
Gesamtgewicht (techn.) 39 t
Achsaggregatlast (techn.) 27 t
Sattellast (techn.) 12 t
Leergewicht, je nach Ausstattung ab ca. 4,55 t

Maße


Gesamtbreite 2.550 mm
Gesamthöhe ca. 3.450 mm
Gesamtlänge ca. 11.220 mm

Fahrwerk und Anbauteile

Sattelplatte mit Königszapfen 2" Fahrwerkrahmen aus Aluminium mit integrierten Schlauchkästen
2 Stahl-Fallstützen, höhenverstellbar, beladen absattelbar
Bottom-Loading-Kasten aus Aluminium für Gasrückführ- und Bottom-Loading-Anschluss, Steckdose 10-polig, Schutzausrüstung und Bodenventilsteuerung,
mit parallel geführter Tür, Griffmulden, Kompressionsverschlüsse und
Produktsammelrinne samt Ablasshähne
Senkrechte und waagrechte Teilung innen in FR vorne
Plombiermöglichkeit
Einzelrad-Kunststoff-Kotflügel mit Spritzlappen und Spritzschutzsystem
Aluminium-Unterfahrschutz

Achsen Luftfederaggregat mit wartungsarmen Achsen und Scheibenbremsen
3 x 9 t starr, Radstand 2 x 1.310 mm

Federung
Luftfederung

Bereifung
6-fach 385/65 R 22,5, 160J, Fabrikat nach Werkswahl
6 Stahlscheibenräder 11,75 x 22,5, 10-Loch
Einpresstiefe 120 mm

Bremsanlage

Bremsanlage nach EG-Richtlinien 71/320 bzw. ECE R13
Zweileiterbremse
EBS-E = elektronisches Bremssystem
WABCO 2S/2M = eine Achse sensiert
RSS – Stabilitätsprogramm
Federspeicher-Feststellbremse auf 2 Achsen
Aluminium-Luftbehälter

Transportbehälter - selbsttragend

Aluminium-Legierung und Wanddicke gemäß den ADR-Vorschriften Zylinder Einfachkeilform Bruttofassungsraum ca. 38.000 l
1 Kammer
Schwallwände soweit techn. erforderlich
Kurze Überlaufwanne samt Abflussrohr(e)
Schutz für Domarmaturen
Aluminium-Laufsteg neben der Wanne mit klappbarem Geländer
Aluminium-Aufstiegsleiter vorne Links und hinten je ein Erdungsdorn

Schlauchunterbringung


Unterbringungsmöglichkeit für 2 Schläuche 3'', jeweils ca. 5.000 mm lang im Fahrwerkrahmen

Behälterarmaturen

1 Domdeckel mit Schnellfülldeckel
1 elektrooptischer Topsensor 2 Kippventile für Be- und Entlüftung 2 Lüftertöpfe mit Flammendurchschlagsicherung 2 pneum. Bodenventile DN 100 hinten für Auslauf
1 pneum. Bodenventil DN 100 für Bottom-Loading in FR links

Verrohrung mit Bottom-Loading

Auslauf DN 100 hinten, Absperrklappe DN 100, Schauglas DN 100 und
TW-Kupplung MK 100 samt Blindstopfe
Der Auslauf über dem Unterfahrschutz
Befüllleitung mit API-Kupplung samt Blindkappe in FR links

Gasrückführleitung verbunden mit den Lüftertöpfen
Sicherheits-Über/Unterdruckventil

Ausrüstung

1 außenliegende Erdkabeltrommel mit automatischer Aufspulung
2 Feuerlöscher à 6 kg
2 Warndreiecke 1 Warnblinkleuchte mit Arbeitslicht und Batterien 1 Kunststoff-Auffanggefäß 1 Handschaufel verzinkt
1 Handbesen 1 PVC-Box mit Ölbindemittel 1 Warnweste
1 Schutzbrille 1 Paar Handschuhe 1 Augenspülflasche
1 Kanalisationsabdeckung

Kennzeichnung

1 Drehtafel (33/1203 bzw. 30/1202) hinten
3 abnehmbare Gefahrgutzettel (Flammensymbol)
3 abnehmbare Gefahrgutzettel (umweltgefährdende Stoffe) Heckmarkierung nach ECE-Norm

Elektroausstattung

2 Siebenkammer-Schlussleuchten im Unterfahrschutz
LED-Seitenmarkierungsleuchten 2 Positionsleuchten vorne
2 Umrissleuchten am Unterfahrschutz
15-polige Steckdose

Lackierung


Grundierung und Spritzlackierung mit 2-Komponenten-Nutzfahrzeuge-Acryllack (RAL- oder LKW-Standardfarbton)
Fahrwerk mit Anbauteilen und Transportbehälter jeweils einfärbig lt. Farbangabe
Kunststoffteile unlackiert
pulverbeschichtete An-/Einbauteile schwarz

Konturmarkierung
Links und rechts je ein durchgehender reflektierender Streifen, weiß, in Tanklänge
Hinten umlaufend, segmentiert, rot

Abnahme

Abnahme nach ADR
Tankakte
Typengenehmigung

Impressionen zum Produkt